Über mich

Seit unsere Familie ein Weingut (mas cantrio – razzmatazz) im 2005 im Priorat (Spanien) aufgebaut hat, bin ich vom Weinfieber befallen. Von da an habe ich mich immer mehr mit der Weinwelt auseinandergesetzt. Vor allem der naturnahe Weinbau und die Weinbereitung mit so wenig eingriffen wie möglich hat es mir angetan.

So kam es dazu, dass ich im 2012 einen kleinen Rebberg in meinem Heimatort Sagogn angepflanzt habe. Als Rebsorte wurde die pilzwiderstandsfähige Weissweinsorte Solaris gewählt, welche einfach einen biologischen Rebbau ermöglicht. Der Wein trägt den romanischen Namen «resvegl» (Wiedererweckung) und geht an die Unterstützer des Projektes.

Im 2015 sind meine Frau und ich nach Fläsch in die wunderschöne Bündner Herrschaft gezogen. Neben unserem Haus hatte es noch eine kleine Parzelle Land. Da ich mich über die Jahre immer mehr für die Traubensorte Pinot Noir begeisterte, musste natürlich auf der Parzelle auch diese angepflanzt werden.

Im 2020 konnte ich zwei weitere Lagen dazugewinnen. Die eine Lage Schatz mit 50 jährigen Pinot Noir Reben befindet sich in Jenins und die andere Fuks mit ebenfalls fast 50 jährigen Pinot Noir Reben in Maienfeld. Aus diesen beiden Lagen mache ich meinen Pinot Noir. Den Wein keltere ich bei und mit Roman Hermann in Fläsch.

2022 habe ich zusätzlich aus Pinot Noir Wein und Weinbrand, sowie Wermutkraut, geheimen Bergkräutern, Safran und exotische Ingredienzen einen
Wermut kreiert.

Kommen Sie vorbei und degustieren Sie meinen Pinot Noir Wein und Wermut in meinem Degustationsraum in Fläsch. Auch die Weine, Olivenöl, Gin und Vermut von unserem Familienprojekt aus Spanien können degustiert werden. Jetzt online buchen >>

 

fiesta razzmatazz XII – Samstag, 06. August 2022

Mit dabei mein Pinot Noir, der neue Wermut und mein resvegl Wein aus Sagogn.

Samstag, 06. August 2022 von 14:00-20:00 Uhr in Sagogn

Mehr Informationen >>